Steffi Bade-Bräuning ist Musiklehrerin, Dirigentin, Arrangeurin und Klarinettistin. Als Studienrätin am Schelztor-Gymnasium Esslingen/ Neckar tätig, versteht sie sich als Vermittlerin zwischen der Schule und anderen Institutionen der Musik.

So ist sie Leiterin des Hochschulorchesters und Gründerin der Pep-Band und des Hochschulchors an der Hochschule Esslingen. In diesen Ensembles fördert sie besonders die Nachwuchstalente der Stadt und der Region. An Ihrer Schule übertrug man ihr die Leitung der renommierten Jazz-Band. Sie ist die künstlerische Leiterin des traditionsreichen Esslinger Liederkranzes e.V. 1827, welcher als erst gegründeter Chorverein die Stadtgeschichte kulturell mit geprägt hat.

Bereits 1993 wurde sie als Jungdirigentin der Philharmonischen Nacht in der Kölner Philharmonie eingeladen. 1998 trat sie als Leiterin des Aachener Chors "Vocal Group" auf der Klassik-Bühne des WDR auf. In Meisterkursen für Dirigieren bei Prof Joshard Daus arbeitete Sie mit renommierten Orchestern wie dem Kurpfälzischen Kammerorchester (1997) und den Münchner Symphonikern (1998) in gemeinsamen Konzertprojekten zusammen.

Von 2006-2013 leitete sie für den Philharmonischen Chor Fellbach den Jugendchor "Limited Edition", welcher durch zahlreiche Produktionen im Bereich Pop und Musical in der Öffentlichkeit stand. Seit leitet sie 2008 das Internationale Kinder-Barockorchester "Die Telemänner", dessen Gründerin sie ist.

1999-2003 war sie Leiterin des Fachbereiches Musik an der Deutschen Schule Singapur sowie Conductor-in-Residence des National University of Singapore Society Chorus; sie gründete den Deutsch-Internationalen Kammerchor Singapur und war 2001-2003 Ehrenamtliche Kirchen-musikdirektorin der Deutschsprachigen Gemeinde Singapur. Im Juni 2002 wurde Steffi Bade-Bräuning von der Singapurer Oper als Chordirektorin für die Produktion von Bizets "Carmen" engagiert und war von 2001 bis 2003 Jurorin im Singapurer Chorwettbewerb der Schulen.

Die internationale Ausrichtung ihrer Tätigkeit hat sie bereits seit Studientagen praktiziert. So nahm sie an Konzertreisen der Internationalen Bachakademie als Sängerin der Gächinger Kantorei nach Israel, Spanien und Japan teil. Inspiriert von diesen Erfahrungen führte sie später selbst zahlreiche internationale Workshops und Musikaustauschprogramme durch. So unterstützte der Deutsche Musikrat 1999 ein Konzertprojekt des Jugend-Sinfonieorchesters Baesweiler mit der Naples High School unter ihrer Leitung. Während ihrer Tätigkeit in Singapur wurde sie mehrmals durch die Deutsche Botschaft und das Goethe- Institut unterstützt. 2005 führte Sie die Orchesterband des Erich Kästner Gymnasiums Eislingen auf eine Konzertreise nach Singapur, auf der die Musicalproduktion "Anne of Green Gables" das University Cultural Centre drei Mal ausverkauft sah. 2010 unterstützte das Goethe-Institut eine Konzertreise des von ihr gegründeten und geleiteten Internationalen Kinder-Barock-Orchesters "Die Telemänner" nach Budapest.

Bereits zwei CD-Produktionen hat Steffi Bade-Bräuning als Leiterin des Fränkischen Kinderchores mit dem Bayerischen Rundfunk aufgenommen, 2010 erschien die Ersteinspielung von Friedrich Radermachers Musiktheater "Abenteuer im Mittelalter".